Wanderurlaub entlang dem Höhenweg 1 im Norden der Dolomiten

  • Dauer 8 Tage / 7 Nächte
  • Schwierigkeitsgrad
  • Start / Endpunkt Cortina / Cortina
  • Gesamtstrecke 61 km / 38 Meilen
  • Reiseart Selbstgeführt
  • Verfügbarkeit
    JFMAMJJASOND
  • Verfügbarkeit
    Juli - September
  • Preis Ab $1,265

Übersicht

Wandern Sie auf der nördlichen Hälfte des beliebten ‘Höhenweges 1’. Ungefähr 70 Kilometer in einer Woche auf gut gekennzeichneten Wegen, über leuchtende Gipfel, durch schattige Wälder und Weideland. Die komplette Strecke von Nord nach Süd beginnt im italienischen Südtirol und endet 140 Kilometer später in Belluno

Zu den bekanntesten Bergen gehören die Tofana im Westen, Pomagagnon im Norden, Cristallo im Nordosten, Faloria und Sorapiss im Osten und Becco di Mezzodi, Croda da Lago sowie Cinque Terre im Süden.

Zu den Wundern der nördlichen Region gehören der beeindruckende Pragser Wildsee, die herrlichen Ausblicke auf die Marmolatagruppe, das ergreifende Freiluftmuseum zum Ersten Weltkrieg in Lagazuoi und die weiten Blicke von der an einer Steilwand liegenden Schutzhütte Rifugio Nuvolau. 

Nach einer Übernachtung in der Hütte Rifugio Croda da Lago Palmieri, die direkt am See liegt, werden Sie zum unteren Tal hinuntergehen und in Cortina übernachten, wo Sie den nördlichen Abschnitt beenden werden.

  • Kommen Sie während Ihres Aufenthalts ganz oben in den Bergen in den Genuss des Reizes der authentischen "Rifugios" (Schutzhütten) 
  • Wandern Sie durch malerische Bergszenerien: Weiden, Berge und Wälder
  • Genießen Sie mit Blick auf den goldenen Sonnenuntergang ein Bier auf der Terrasse
  • Übernachten Sie in den traditionellen Berghütten an spektakulären Orten
  • Das wunderbare Gefühl, den nördlichen Abschnitt geschafft zu haben. Nächstes Jahr ist der Süden dran!

Angebot anfordern

    Reiseverlauf

    Dienstleistungen

    Inbegriffen

    • Übernachtungen in bequemen 3-Sterne-Hotels (Suite) und 5 Übernachtungen in Berghütten (gemischte Schlafsäle)
    • Frühstück
    • Abendessen an den Tagen 2, 4, 5 und 6
    • Informationsheft mit Karten und Routen
    • Telefonische Betreuung rund um die Uhr
    • Einschließlich Steuern

    Nicht enthalten

    • Gepäcktransfer (kann als Extraoption hinzugebucht werden)
    • Nicht aufgeführte Transfers
    • Getränke und Snacks
    • Nicht aufgeführte Mahlzeiten
    • Öffentliche Verkehrsmittel
    • Touristische Steuern

    Extras

    • Reiseversicherung
    • Reiserücktrittsversicherung
    • Einzelzimmer in den Schutzhütten (je nach Verfügbarkeit, Mehrbettzimmer oder Suites)
    • Gepäcktransfer
    • Zusätzliche Übernachtungen während der Reise

    Unterkünfte

    Allgemeine Informationen

    Die Unterkünfte, mit denen wir zusammenarbeiten, bieten den Gästen ein eigenes Bad und alle Dienstleistungen an, die Ihnen den besten Komfort garantieren.

    Unser Team überprüft vor Ort die Qualität von allen angebotenen Unterkünften, damit Sie auf Ihrer Reise eine unvergessliche Erfahrung erleben.

    Bei der Auswahl der Unterkünfte, die wir für Ihre Reise reservieren werden, haben wir immer unser Versprechen an unsere Kunden vor Augen. Und zwar sollen Sie während der ganzen Reise die Ruhe genießen, sich ausruhen und die Erfahrung genießen.

    Wir arbeiten mit erstklassigen Hotels und Landhäusern mit einer begrenzten Kapazität zusammen. Bestätigen Sie Ihre Reservierung deswegen am besten so schnell wie möglich.

    Der Name jeder Unterkunft wird Ihnen ein paar Wochen vor Beginn der Reise bereitgestellt.

    Zimmertyp

    Sie können diese Reiseroute mit Einzel-, Doppel- oder Dreibettzimmern reservieren. Alle Zimmer verfügen über ein eigenes Bad.

    Karte

    Info zur Eigenanreise

    Um nach Cortina zu gelangen, ist der Flughafen Venedig-Tessera am praktischsten, da er von mehreren internationalen Fluglinien angeflogen wird. Von dort kann man mit dem Cortina Express, der zweimal am Tag fährt, normalerweise nachmittags, nach Cortina fahren. 

    Man kann auch zum kleineren Flughafen von Venedig fliegen, der Flughafen Treviso, und von Treviso Sud mit dem Bus nach Cortina fahren. Er fährt einmal am Tag ab.

    Für die Rückreise können Sie sich für eine der oben genannten Optionen entscheiden.

    FAQs (Häufig gestellte Fragen)

    Wir empfehlen Ihnen, so früh wie möglich zu reservieren, und zwar sobald Ihr Reisezeitraum feststeht, da dieses Reiseziel extrem beliebt ist und die Unterkünfte schnell ausgebucht sind, hauptsächlich die privaten Zimmer. Wir versuchen jedoch immer, uns an Ihre Bedürfnisse anzupassen.

    Diese Route weist einen mittelschweren bis erschöpfenden Schwierigkeitsgrad auf und erfordert eine gute körperliche Verfassung. Sie sollten an Bergwanderungen, mit Schotter bedeckten oder verschneiten Wegen sowie an Auf- und Abstiegen auf Abhängen gewöhnt sein, um diese Reise in vollen Zügen zu genießen.

    Die beste Jahreszeit für diese Route ist der Zeitraum zwischen Juli und Mitte September. August ist am beliebtesten (auch für die Einwohner), weswegen die Hütten immer belegt sind. Es ist nicht Außergewöhnliches, dass es im Sommer auf dem höchsten Gelände schneit, und auch im Juli kann man noch ein paar Schneeflocken sehen.

    Für diese Saison bieten wir ab Anfang Juli Wanderungen an. Juli und August sind die wärmsten Monate des Jahres, was ein höheres Unwetterrisiko bedeutet. Die Gewitter können sintflutartigen Regen mit sich bringen und ereignen sich nachmittags. Für diese Eventualitäten sollten Sie gut ausgestattet und vorbereitet sein.

    Da die Hütten sehr abgelegen liegen, gibt es zwischen ihnen normalerweise keine Verkehrsmittel. Das Personal der Schutzhütten wird Ihnen bei der Beratung der besten Optionen zur Seite stehen.

    Nein, aber wir können es als zusätzliche Option hinzufügen. Falls Sie den Gepäcktransport dazu buchen möchten, darf jede Person einen 20 kg (45 lbs) Koffer mitnehmen.

    In unserem Informationsheft gehen wir näher auf die Ratschläge und die Ausrüstung, die Sie haben sollten, ein. Dazu gehört eine Standardwanderausrüstung, wie Regenbekleidung, gute Wanderschuhe oder -stiefel, Sonnenschutz, Wasserflasche und einen leichten Rucksack mit Hüftgurt