Reservierungsbedingungen

Reservierungsbedingungen

Die Reservierung und der Abschluss einer der in diesem Programm enthaltenen Reisen setzt die vollständige Akzeptanz dieser allgemeinen Vertragsbedingungen voraus.

Diese allgemeinen Bedingungen werden vom Königlichen Gesetzesdekret 1/2007 vom 16. November , mit dem der überarbeitete Text des Allgemeinen Gesetzes zum Schutz von Verbrauchern und Nutzern und anderer ergänzender Gesetze (BOE 287 vom 30. November 2007) genehmigt wird, sowie von anderen geltenden Bestimmungen geregelt.

Das Vertragsverhältnis zwischen dem organisierenden Reisebüro und dem Kunden werden von den vorliegenden allgemeinen Bedingungen und vom Datenblatt der Reise, auf dem ihr endgültiger Inhalt aufgelistet ist, geregelt. Der Kunde ist dazu verpflichtet, vor Antritt der Reise die von dem organisierenden Reisebüro erhaltenen Unterlagen zu überprüfen. Etwaige Zweifel oder Unklarheiten, die er diesbezüglich hat, müssen vor Antritt der Reise mitgeteilt werden.

Der Kunde ist für die im Reiseformular bereitgestellten Daten verantwortlich. Orbis Ways ist nicht für die Folgen verantwortlich, die sich aus der Angabe falscher oder unrichtiger Daten seitens des Kunden ergeben können.

ORGANIZATION: Die technische Organisation der in diesem Programm enthaltenen Reisen wurde von Ways Camino S.L. CIF:B67018630 mit Sitz in Calle Fluvià 97, 1º, 3ª, Barcelona, Spanien, 08019, durchgeführt. Ein ordnungsgemäß in der Generaldirektion für Fremdenverkehr der Gemeinschaft Katalonien eingetragenes Online-Reisebüro.

Das Reisebüro hat eine gesetzlich vorgeschriebene Haftpflichtversicherung. Außerdem ist in allen unseren Reisen eine Reiseversicherung inbegriffen.

Die Reiserücktrittsversicherung ist eine optionale Leistung, die der Kunde bei der Buchung der Reise abschließen kann.

FÜR DIE RESERVIERUNG NOTWENDIGEN SCHRITTE

1. RESERVIERUNG UND VERWALTUNG

Eine Reise wird dann bestätigt, wenn wir die Anzahlung erhalten (20 % der Gesamtsumme der Reservierung). Wir werden Ihnen eine E-Mail mit der Empfangsbestätigung der Anzahlung schicken.

2. ZAHLUNG DER RESERVIERUNG

Um die Reservierung zu konkretisieren, muss eine Anzahlung geleistet werden.

Sie können die Reservierung bestätigen, indem Sie mit Kreditkarte, EC-Karte oder per Banküberweisung bezahlen.

Wir werden Ihnen die Bankverbindung, auf die Sie die Zahlung leisten müssen, während des Vertragsabschlusses der Reise mitteilen.

3. KOMMUNIKATION

Die Reservierung gilt erst als bestätigt, wenn Sie eine E-Mail mit der Bestätigung der Zahlung der Reservierung erhalten haben.

4. RESERVIERUNGSBESTÄTIGUNG

Sobald wir das Reservierungsformular und die Anzahlung in Höhe von 20 % der Reservierungssumme erhalten haben, werden wir Ihnen die Nachricht mit der formellen Reservierung senden. Diese Anzahlung wird mit dem endgültigen Preis der Reise verrechnet.

5. ZAHLUNG DES RESTBETRAGS

Die Zahlung des Restbetrags muss 30 Tage vor Antritt der Reise geleistet werden. Wir werden uns mit Ihnen in Verbindung setzen, um die Zahlung des Restbetrags der Reise zu veranlassen. Eine Reise kann auch weniger als 30 Tage im Voraus gebucht werden. In diesem Fall muss der Gesamtbetrag der Reise zum Zeitpunkt der Reservierung der Reise gezahlt werden.

ENTHALTENE UND OPTIONALE DIENSTLEISTUNGEN

Die enthaltenen und optionalen Leistungen werden auf dem Datenblatt der Reise, das nach der Zahlung der Reservierung zur Verfügung gestellt wird, aufgeführt.

REISERÜCKTRITTSVERSICHERUNG

Sie können hier die Reiserücktrittsversicherung aufrufen.

UNTERLAGEN

Alle für die Reise angemeldeten Personen sind verantwortlich dafür, dass alle Unterlagen, die für das zu besuchende Land erforderlich sind, in Ordnung sind (Personalausweis, Reisepass, Visa, Hygienemaßnahmen usw.). Das Reisebüro stellt bei Fragen bezüglich der Unterlagen Informationen bereit. Es liegt jedoch in der Verantwortung jedes Kunden, diese bei den zuständigen Behörden zu überprüfen. Für den Fall, dass der Kunde aufgrund fehlender oder unrichtiger Unterlagen die Reise stornieren oder abbrechen muss, wendet das Reisebüro die in der Stornierungsrichtlinien angeführten Bedingungen an.

ÄNDERUNG DES RESERVIERUNGSZEITRAUMS

Der Verbraucher kann sich hier die Stornierungs- und Änderungsrichtlinien durchlesen.

VERTRAGSÄNDERUNG

Wenn der Veranstalter sich vor Antritt der Reise dazu verpflichtet sieht, wesentliche Bestandteile der Reise aus einem Grund, der nicht auf höhere Gewalt zurückzuführen ist, erheblich zu ändern, muss er den Verbraucher und Nutzer so darüber in Kenntnis setzen, dass er entweder den Vertrag kündigen oder die Änderungen der ursprünglich gebuchten Reise akzeptieren kann. Der Verbraucher und Nutzer muss dem Reisebüro innerhalb von drei Tagen nach der Benachrichtigung über dieses Ereignis seine Entscheidung mitteilen. Für den Fall, dass der Verbraucher und Nutzer seine Entscheidung nicht in den angegebenen Fristen mitteilt, wird davon ausgegangen, dass er sich für die Auflösung des Vertrags ohne jegliche Strafe entschieden hat. .

Sollte die Änderung auf höhere Gewalt zurückzuführen sein, muss das Reisebüro den Verbraucher und Nutzer so informieren, dass er die Wahl zwischen einem Geldgutschein in Höhe des bezahlten Betrags für eine zukünftige Reise und einer Änderung des Antrittsdatums der Reise hat. Der Verbraucher und Nutzer muss dem Reisebüro innerhalb von drei Tagen nach der Benachrichtigung über dieses Ereignis seine Entscheidung mitteilen. Für den Fall, dass der Verbraucher und Nutzer seine Entscheidung nicht in den angegebenen Fristen mitteilt, wird davon ausgegangen, dass er sich für den Geldgutschein entschieden hat.

BESCHWERDEN

Orbis Ways hält für seine Kunden Beschwerdeformulare bereit. Sie können sie anfordern und danach an [email protected] schicken.