Die Schweizer Alpen durch den Süden Berns in 8 Tagen

  • Dauer 8 Tage / 7 Nächte
  • Schwierigkeitsgrad
  • Start / Endpunkt Mürren / Grindelwald
  • Gesamtstrecke 75 km / 46 Meilen
  • Reiseart Selbstgeführt
  • Verfügbarkeit
    JFMAMJJASOND
  • Verfügbarkeit
    Juni - September
  • Preis Ab $1,810

Übersicht

Diese Route wird Sie durch das Berner Oberland bringen. Hierbei handelt es sich um eine der spektakulärsten Landschaften der Schweiz und der Welt, die von den bekannten Bergen Eiger, Mönch und Jungfrau und von über 800 Seen umgeben ist. 

In der Jungfrauregion werden Sie Felsformationen vorfinden, wie den Aletschgletscher, sowie den Thuner- und Brienzersee. Außerdem werden Sie durch die wunderbaren Dörfer Grindelwald, Wengen, Mürren und Lauterbrunnen kommen, die über 260 km Pisten für Ski, Snowboard, Schlittenfahren und Carving verfügen.

Diese Landschaft, UNESCO-Weltnaturerbe, wird Sie entlang großer Blumenwiesen, Bergseen und Gletscher führen. Es ist eine unvergessliche Erfahrung, die Sie mit unglaublichen Wanderungen oder mit verschiedenen öffentlichen Transportmitteln erleben können. 

  • Fahren Sie mit der Zahnradbahn zum Jungfraujoch, dem höchsten Bahnhof Europas, wo Sie unvergleichliche Aussichten erleben werden.
  • Gehen Sie die Sphinx, das höchstgelegene Gebäude Europas auf 3571 m über dem Meeresspiegel, hinauf.  
  • Sind Sie ein Fan von James Bond? Sie können auf dem Schilthorn das Drehrestaurant, das im Film „Im Geheimdienst Ihrer Majestät“ vorkommt, kennenlernen.
  • Wenn Sie ein Pflanzenliebhaber sind, entdecken Sie den Botanischen Alpengarten Schynige Platte.
  • Erfreuen Sie sich an dem regionalen Essen, wie Rösti oder Apfelstrudel
  • Genießen Sie ein erfrischendes Bad in einem der zahlreichen, kristallklaren Seen.

Angebot anfordern

    Reiseverlauf

    Dienstleistungen

    Inbegriffen

    • Übernachtungen
    • Frühstück
    • Gepäcktransport am 3. und 5. Tag
    • Informationsheft mit Karten und Details zur Route
    • Telefonische Betreuung rund um die Uhr
    • Einschließlich Steuern

    Nicht enthalten

    • Nicht aufgeführte Mahlzeiten
    • Getränke und Snacks
    • Fahrt nach Mürren und von Grindelwald
    • Öffentliche Verkehrsmittel
    • Persönliche Ausrüstung
    • Touristische Steuern

    Extras

    • Reiseversicherung
    • Reiserücktrittsversicherung
    • Zusätzliche Übernachtungen vor, während oder nach der Route
    • Hotelzimmer-Upgrade (je nach Verfügbarkeit)
    • Aufpreis für Halbpension
    • Ticket für die Fahrt zur Jungfrau oder Zugfahrt in der Schweiz

    Unterkünfte

    Allgemeine Informationen

    Die Unterkünfte, mit denen wir zusammenarbeiten, bieten den Gästen ein eigenes Bad und alle Dienstleistungen an, die Ihnen den besten Komfort garantieren.

    Unser Team überprüft vor Ort die Qualität von allen angebotenen Unterkünften, damit Sie auf Ihrer Reise eine unvergessliche Erfahrung erleben.

    Bei der Auswahl der Unterkünfte, die wir für Ihre Reise reservieren werden, haben wir immer unser Versprechen an unsere Kunden vor Augen. Und zwar sollen Sie während der ganzen Reise die Ruhe genießen, sich ausruhen und die Erfahrung genießen.

    Wir arbeiten mit erstklassigen Hotels und Landhäusern mit einer begrenzten Kapazität zusammen. Bestätigen Sie Ihre Reservierung deswegen am besten so schnell wie möglich.

    Der Name jeder Unterkunft wird Ihnen ein paar Wochen vor Beginn der Reise bereitgestellt.

    Zimmertyp

    Sie können diese Reiseroute mit Einzel-, Doppel- oder Dreibettzimmern reservieren. Alle Zimmer verfügen über ein eigenes Bad.

    Karte

    Info zur Eigenanreise

    Ihr Startpunkt ist das Dorf Mürren. Hier sind keine Autos erlaubt, sodass Sie mit dem Zug oder der Seilbahn anreisen müssen.

    Sie können zum Flughafen von Bern, Zürich, Basel oder Genf fliegen und von dort mit dem Zug nach Interlaken fahren, wo Sie einen weiteren Zug nach Mürren nehmen müssen.

    Eine weitere Option besteht darin, zum Bahnhof von Lauterbrunnen zu gelangen und von dort mit der Seilbahn nach Grütschalp zu fahren. Dort müssen Sie dann in die Bergbahn bzw. BLM steigen und nach Mürren fahren. 

    Um ab Grindelwald zurückzureisen, können Sie mit dem Zug fahren. Bei den meisten Zugverbindungen müssen Sie in Interlaken umsteigen und von dort mit dem Zug zu einem der oben genannten Flughäfen fahren. Der Flughafen von Bern ist der nächste von allen.

    FAQs (Häufig gestellte Fragen)

    Wir empfehlen Ihnen, diese Route zwischen Juni und Oktober zu unternehmen, wenn es in der Schweiz warm ist, sich der Niederschlag in Grenzen hält und die Wanderrouten der Alpen für Wanderungen geeignet sind.. 

    Zwischen Juli und August ist die Region sehr gut besucht und es ist normal, dass an den Seen und in den Naturparks gegrillt wird. Sollten Sie also eine andere Bergerfahrung im Sinn haben, sollten Sie sich darüber im Klaren sein.

    Wenn Sie sich für Wintersport interessieren, haben Sie das ganze Jahr hindurch die Möglichkeit dafür, da es sich um eine Berggegend mit Eisklima (d.h. Temperaturen unter 0 Grad Celsius) handelt.

    Wir empfehlen Ihnen, zu reservieren, sobald Ihr Reisezeitraum feststeht, da sich die Unterkünfte in dieser Gegend sehr schnell füllen können.

    Sobald Sie reserviert haben, schicken wir Ihnen alle detaillierten Informationen zur Ausrüstung, die Sie für diese Route benötigen. Dabei gehen wir auf Empfehlungen bezüglich der Schuhe, Stiefel, Kleidung und des Rucksacks für unterwegs ein.

    Ja, er ist inbegriffen. Wir transportieren das Gepäck gemäß dem Reiseplan zwischen den Unterkünften. Jede Person kann einen Koffer à 20 Kilo (45 Pfd.) mitnehmen.

    Obwohl die Route einen niedrigen Schwierigkeitsgrad aufweist, ist es wichtig, dass Sie einen aktiven Lebensstil führen, da Sie täglich 15 Kilometer zurücklegen werden. Außerdem können Sie die Wege und Landschaften so mehr genießen. 

    Es gibt einige Abschnitte, die steil, eng und rutschig sind, sowie ausgeprägte Neigungen aufweisen, weswegen Sie körperlich darauf vorbereitet sein sollten. Allerdings gibt es auch die Option, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu fahren, um einige Abschnitte oder Etappen auszusetzen.

    Sie haben Glück und können dank eines ausgebauten Bergnetzes mit Zügen, Bussen und Seilbahnen, zur nächsten Etappe fahren.