Camino Lebaniego von Santander nach Santo Toribio

  • Dauer 10 Tage / 9 Nächte
  • Schwierigkeitsgrad
  • Start / Endpunkt Santander / Santo Toribio
  • Gesamtstrecke 145 km / 90 Meilen
  • Reiseart Selbstgeführt
  • Verfügbarkeit
    JFMAMJJASOND
  • Verfügbarkeit
    März - Oktober
  • Preis Ab $1,032

Übersicht

Mit einer über 500 Jahre alten Geschichte handelt es sich hierbei um einen der ältesten Wege, der von den "Kreuzträgern" genutzt wurde, um zum sogenannten Kreuz "Lignum Crucis", das sich geschützt in Santo Toribio de Liébana befand, zu gelangen. Da es sich um das größte Stück des Kreuzes, an dem Jesus gekreuzigt wurde, handelt, wurden ihm übernatürliche und heilende Eigenschaften zugeschrieben.

Bei dieser Route handelt es sich um eine der Routen, die ein eigenes Jubeljahr hat, wie Santiago de Compostela, Rom oder auch Jerusalem. Sie ist außerdem eine Abzweigung des nördlichen Jakobsweges, die ab der Stadt Muñorrodero  abgeht.

  • Besuchen Sie das Kloster Santo Toribio, auch das kleine Jerusalem genannt, um das "Lignum Crucis" kennenzulernen.
  • Erfreuen Sie sich an der Gastronomie des Fischerviertels und des Viertels Corbán in Santander.
  • Lernen Sie San Vicente de la Barquera, eine der touristischsten Gegenden Kantabriens, kennen.
  • Genießen Sie anhand der kantabrischen Felder die Landschaften.
  • Entdecken Sie in Santillana del Mar die Höhle von Altamira, ein UNESCO-Weltkulturerbe.
  • Besuchen Sie im Dorf Comillas die architektonischen Reliquien von Gaudí oder Domènech i Montaner

Angebot anfordern

    Reiseverlauf

    Dienstleistungen

    Inbegriffen

    • Unterkünfte in Hotels und Landhäusern
    • Zimmer mit eigenem Bad
    • Frühstück
    • Gepäcktransport zwischen Etappen
    • Transfer von Santo Toribio nach Potes am 9. Tag
    • Pilgerpass
    • Informatives Dossier mit Karten und Details zur Route
    • Telefonische Betreuung rund um die Uhr
    • Fahrzeug im Notfall verfügbar
    • Steuern

    Nicht enthalten

    • Nicht aufgeführte Transfers
    • Nicht aufgeführte Mahlzeiten
    • Persönliche Ausrüstung
    • Touristische Steuern

    Extras

    • Reiseversicherung
    • Reiserücktrittsversicherung
    • Zusätzliche Übernachtungen
    • Picknicks

    Unterkünfte

    Allgemeine Informationen

    Die Unterkünfte, mit denen wir zusammenarbeiten, bieten den Gästen ein eigenes Bad und alle Dienstleistungen an, die Ihnen den besten Komfort garantieren.

    Unser Team überprüft vor Ort die Qualität von allen angebotenen Unterkünften, damit Sie auf Ihrer Reise eine unvergessliche Erfahrung erleben.

    Bei der Auswahl der Unterkünfte, die wir für Ihre Reise reservieren werden, haben wir immer unser Versprechen an unsere Kunden vor Augen. Und zwar sollen Sie während der ganzen Reise die Ruhe genießen, sich ausruhen und die Erfahrung genießen.

    Wir arbeiten mit erstklassigen Hotels und Landhäusern mit einer begrenzten Kapazität zusammen. Bestätigen Sie Ihre Reservierung deswegen am besten so schnell wie möglich.

    Der Name jeder Unterkunft wird Ihnen ein paar Wochen vor Beginn der Reise bereitgestellt.

    Zimmertyp

    Sie können diese Reiseroute mit Einzel-, Doppel- oder Dreibettzimmern reservieren. Alle Zimmer verfügen über ein eigenes Bad.

    Karte

    Info zur Eigenanreise

    Die beste Option, um anzureisen, ist der kleine internationale Flughafen von Santander, Seve Ballesteros.

    Eine weitere Option ist der Flughafen von Bilbao, der mehrere Flugverbindungen mit spanischen und anderen europäischen Städten hat und über einen eigenen Bahnhof verfügt.

    Steigen Sie in Potes in einen Bus nach Santander oder Bilbao. Sie können auch mit dem Bus nach Llanes fahren und von dort nach Oviedo weiterfahren, je nachdem was Ihr nächstes Ziel ist, da es ab diesem Flughafen nicht so viele internationale Flüge gibt.

    FAQs (Häufig gestellte Fragen)

    Zwischen März und Oktober wird Ihnen diese Wanderroute ein unglaubliches Erlebnis bieten. Der Mai ist zweifellos einer der besten Monate für die Route, da die Temperaturen gemäßigt sind und eher wenige Pilger unterwegs sind.

    Im Frühling sind die Morgen- und Nachtstunden gewöhnlich kühl und tagsüber sind die Temperaturen angenehm, mit einer Sonne, die nicht so sengend ist wie im Sommer. Zu dieser Zeit und im Herbst, besonders im Norden, wo das ozeanische Klima vorherrscht, regnet es jedoch häufig, weshalb wir Ihnen empfehlen, die Wettervorhersagen zu überprüfen.

    Diese Route weist einen mittleren bis hohen Schwierigkeitsgrad auf, da sie einige anspruchsvolle An- und Abstiege aufweist. Außerdem sind die Tageswanderungen durchschnittlich zwischen 15 und 30 Kilometer lang. 

    Deswegen empfehlen wir Ihnen, sich etwa 2 Monate vor Reisebeginn mit Wanderungen oder täglichen Fußmärschen, vorzugsweise über kargem Terrain und bei einem Küstenklima, vorzubereiten.

    Wir empfehlen Ihnen, zu reservieren, sobald Ihr Reisezeitraum feststeht, da sich die Unterkünfte in dieser Gegend sehr schnell füllen können.

    Sobald Sie reserviert haben, schicken wir Ihnen alle detaillierten Informationen zur Ausrüstung, die Sie für diese Route benötigen. Dabei gehen wir auf Empfehlungen bezüglich der Schuhe, Stiefel, Kleidung und des Rucksacks für unterwegs ein.

    Ja, er ist inbegriffen. Wir transportieren das Gepäck gemäß dem Reiseplan zwischen den Unterkünften. Jede Person kann einen Koffer à 20 Kilo (45 Pfd.) mitnehmen.

    Sie werden den Pilgerpass bei der Ankunft an Ihrer ersten Unterkunft bekommen.

    Diesen Pass sollten Sie sich in den Kirchen, Restaurants und Hotels abstempeln lassen. Am Ende der Reise können Sie sich in der Stadt Santiago die Compostela ausstellen lassen. Diese Urkunde bestätigt Sie als Pilger.